Ein Abschiedsbrief

„Unser Abschied

Ein Brief, gewidmet meiner letzten Schwangerschaft.

38 Wochen und 2 Tage…so lange schon und doch nur ein Moment. Ich genieße jeden Tag mit meinem Bauch. Ja natürlich! Der Rücken tut weh, die Symphyse nervt und überhaupt! Es ist schon anstrengend geworden. An erholsamen Schlaf ist kaum zu denken und die Toilette besuche ich so häufig wie sonst nur zu Magen-Darm-Zeiten. Und doch genieße ich es…jeden Moment!

Es war eine tolle Schwangerschaft. Fernab von Ärzten und Routine konnte ich einfach „Guter Hoffnung“ sein. Ich habe intensiv gespürt… mich! Meinen Körper! Dich! Wie du gewachsen bist… Vom ersten Moment an wusste ich, dass du da warst! Und von Anfang an habe ich mich auf dich gefreut! Nun ist mein Bauch riesig…die Foto’s beweisen es. DU, mein Baby, bist ganz kurz vor deinem Aufbruch in eine ganz neue, andere Welt. Deine Geburt wird der Höhepunkt, der krönende Abschluss für eine wunderbare, selbstbestimmte Schwangerschaft. Du durftest ungestört wachsen. Nun bald…wird es für uns beide Zeit, loszulassen.

Du von dem wohl schönsten und sichersten Ort auf dieser Welt…und ich von einer der schönsten Zeiten in meinem Leben. Ich liebe es, schwanger zu sein. Ich liebe es, dich so nah bei mir…dich in mir zu spüren. Ich liebe es, diesen wackelnden Bauch zu beobachten… besonders in der Wanne oder auf der Couch machst du ordentlich Beulen.
Aber ich liebe auch jede einzelne Übungswehe, die mir eindrucksvoll zeigt, dass mein Körper sich auf etwas Großes vorbereitet. Und so sehr ich das alles auch liebe…so sehr es mir auch fehlen wird…

DICH werde ich mehr lieben! Die Zeit mit dir wird wundervoll werden und ich werde dir und deinen Geschwistern, die sich so sehr auf dich freuen, all meine Kraft und Liebe schenken. Wir werden kuscheln, stillen und schmusen…und für einige Augenblicke wird die Welt stillstehen. Im Augenblick deiner Geburt beginnt etwas ganz Neues. Für dich! Für uns!

Und ich schreibe es ganz deutlich: Ich freue mich sehr auf dich! Auf unser erstes Kennenlernen…die ersten Blicke zwischen uns. Ich bin bereit, dich ein Stück weit gehen zu lassen…um dich neu in dieser Welt aufzufangen und dich zu halten. Dich zu trösten, dich zu schützen..

Ich bin bereit, diese meine letzte Schwangerschaft zu ende zu bringen. Ich will und kann dich nicht festhalten…also lass uns gemeinsam, sobald DU soweit bist, eine wunderbare Geburtsreise durchleben und dann in ein gemeinsames, wunderbares Leben starten.

Ich liebe dich mein Kind! Und ich freue mich, dich ganz bald noch besser kennen zu lernen .

Deine Mama „

Diese Zeilen schrieb ich gestern Abend um bewusst (vor allem für mich) von dieser tollen Zeit loszulassen… Es ist nämlich so, dass ich weiß, dass mir diese tolle Zeit fehlen wird. Ich möchte aber mein Kind nicht zu fest halten. Deswegen dieser deutliche Abschied. Mein Krümel soll wissen, dass es okay ist..ich will es nicht behindern, weil ich innerlich nicht loslassen kann. Nun fühle ich mich bereit. Und nachdem ich fertig war mit schreiben, kamen schöne kleine Wellen, auch in der Nacht. Jetzt, am Morgen, sind sie recht kräftig, aber unregelmäßig. Ich weiß, es wird noch dauern…aber ich weiß auch, ich bin bereit. :schweb:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s